Eltern- und Familienberatung


Ist-Zustand im regulären Schulsystem

In meiner Wahrnehmung gibt es immer mehr Kinder und Jugendliche, die mit dem heutigen Schulsystem nicht zurecht kommen.
In Zeiten, in denen ...
  - es darum geht, im Verbund mit Menschen jeden Alters Selbst- und Sozialkompetenzen aufzubauen,
  - die technischen Möglichkeiten manche lehrerzentrierte Unterrichtsform ad absurdum führen,
  - die weltweit erfolgreichsten Unternehmen eine nicht-hierarchische Struktur besitzen,
  - sich immer mehr Bürger nach gesellschaftlichen Strukturen sehnen, die vorrangig dem Menschen dienen,
  - wir diesen Wertewandel in unserem Umfeld und in den Medien tagtäglich mitverfolgen können,
... wirken die Strukturen und der Alltag des regulären Schulsystems, welches auf strengen Hierarchien, der herabwürdigenden Fremdbestimmung und Fremdbewertung unserer Kinder und Jugendlichen (der in meinen Augen letzten legal unterdrückten Bevölkerungsgruppe) geradezu motivationshemmend für eine lebensfrohe Generation von sog. Indigo-Kindern!

Die Kraft von Freiheit und Selbstverantwortung

In den weltweit ca. 200 demokratischen Schulen sind Kinder und Jugendliche frei selbst zu entscheiden, auf welchem Weg sie sich die Bildungsinhalte ihrer Wahl aneignen: ob allein oder in Gruppen, ob mit oder ohne Lernbegleiter oder als Honorarkraft verpflichteten Lehrer. Sie sind für ihre Bildung selbst verantwortlich (eine Tatsache, die unser reguläres Schulsystem suggeriert, aber in keinem Bereich verwirklicht), was die Urquelle jeder echten inneren Motivation ist. Als gleichberechtigt Mitwirkende sind sie im hausinternen Parlament − der Schulversammlung − an allen Entscheidungsprozessen beteiligt.
In demokratischen Schulen herrscht ein Klima, das auf echter Wertschätzung und Liebe zum Mensch-Sein basiert. Jeder ist gleichwertig und man begegnet sich menschlich auf Augenhöhe, egal welches Alter man als Zahl mit sich trägt. So wird von Anfang an echte Demokratie gelebt und erfahren − der Geist, der die Basis für unsere Gesellschaft ist oder sein sollte.

Tiefergehende Einblicke:
- Erfahrungen an der demokratischen Internatschule Summerhill (England) in einem Interview mit der Leiterin und Tochter des Schulgründers, Zoe Readhead, erschienen im Süddeutsche Zeitung Magazin 05/2012
- Positive Auswirkungen von schulischen Demokratisierungsprozessen in meinem Artikel "Demokratischer Bildungswandel − Israels positive Erfahrungen", Version vom 30. April 2011.
- Stets aktuelle Hinweise in meinem Blog.


Beratung für Sie als Eltern(teil) & die ganze Familie

Unsere Gesellschaft steckt in einem umfassenden Veränderungsprozessen, in deren Verlauf sie aus meiner Perspektive die Entwicklung hin zu diesen auf mehr Achtung und Wertschätzung basierenden Grundgedanken gehen wird. Diese ergreift alle gesellschaftlichen Spielplätze: Wirtschaft, Politik, Schule, Familie ... 

Wenn Sie das Bedürfnis haben, die Situation Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter aus der Sicht der humanistischen Psychologie und den Erkenntnissen aus der demokratischen Bildung zu verstehen, so stehe ich als erfahrener Lehrer, der beide Systeme kennt, und zukünftiger Heilpraktiker für Psychotherapie (derzeit Ausbildung in Psycho-Holistik), gerne für ein Beratungsgespräch für Sie als Eltern(teil) und die ganze Familie zur Verfügung.


Tel. +49-89-51 66 89 17   •   Mobil +49-1522-873 59 03   •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!